BoxaGrippal®

Ansteckende Erkältung - wann und wie lange

Krankes Paar im Bett

Eine Erkältung (oder ein grippaler Infekt) ist nervig genug. Dass eine Erkältung ansteckend ist, macht Halsschmerzen, Husten und Schnupfen nicht einfacher. Eine Erkältung wird durch Viren ausgelöst. Wenn die Krankheitserreger sich im Körper ausgebreitet haben, werden sie durch Schleimhäute und Körperflüssigkeiten übertragen – wodurch sich andere Menschen anstecken können. Doch wie lange und wann ist eine Erkältung überhaupt ansteckend?

Einige Fakten für Sie im Kurzüberblick:

  • Man ist bereits vor den ersten Symptomen ansteckend.

  • Wenn man die stärksten Symptome hat, ist man am ansteckendsten.

  • Etwa 10 Tage nach dem Ausbruch der Erkältung ist man nicht mehr ansteckend.

Ansteckung: ab wann und wann am meisten

Erkältungssymptome zeigen sich etwa 2 Tage nach der Infektion, ansteckend ist man meist aber schon vorher, also bevor man überhaupt weiß, dass man sich selbst angesteckt hat! Deshalb ist es wichtig, immer auf eine gute Handhygiene zu achten, um Ansteckungen zu vermeiden.

Die Frage, wann eine Erkältung am meisten ansteckend ist, lässt sich schnell beantworten: Wenn die Symptome am stärksten sind, ist man meist auch am ansteckendsten. Somit ist das Risiko, andere anzustecken, bei Ausbruch der Symptome am größten, nach 4 bis 5 Tagen eher geringer.

Bei Kindern dauert die Erkrankung etwas länger (meist 7 bis 10 Tage) und ist daher auch länger ansteckend.

Frau hebt abwehrend die Hand

Erkältung: wie lange ansteckend?

Wie lange eine Erkältung ansteckend ist, lässt sich nicht pauschal sagen, da die Dauer von der Person und der jeweiligen Erkrankung abhängt – als ungefährer Wert gilt aber etwa eine Woche. Etwa 10 Tage nach dem Ausbruch der Erkältung ist man in der Regel nicht mehr ansteckend. Solange Sie noch Symptome haben, müssen Sie damit rechnen, andere Menschen zu infizieren und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen beachten. Wenn Sie noch unter Husten leiden, ist die Erkältung wahrscheinlich noch nicht überwunden. Damit Sie Ihre Erkältungssymptome schnell überwinden und bald wieder fit sind, können Sie Ihre Erkältung behandeln.

Dunkelhaarige Frau wärmt sich mit einer Decke auf der Couch

Erkältung, was tun? So behandeln Sie die Erkältung richtig!

Übertragung von Erkältungsviren

Wie werden Erkältungsviren übertragen? Das geschieht auf zwei Wegen:

Schmierinfektion

Bei der sogenannten Schmierinfektion hinterlässt eine infektiöse Person die Viren durch Berührung auf Oberflächen oder Gegenständen, wo sie von einer anderen Person durch erneute Berührung aufgenommen und durch Kontakt mit den Schleimhäuten in den Körper übertragen werden. Indem sich alle regelmäßig die Hände waschen und sich nicht ins Gesicht fassen, kann die Übertragung von Viren durch Schmierinfektionen erheblich reduziert werden.

Tröpfcheninfektion

Bei der Tröpfcheninfektion werden die Viren beim Husten, Sprechen oder Niesen in die Luft katapultiert und gelangen so an die Schleimhäute anderer Personen. Dagegen hilft regelmäßiges Lüften ebenso wie Niesen in die Armbeuge und genügend Abstand zu anderen Menschen.

Dauer der Ansteckungszeit

Viele Erkrankte fragen sich: Wie lang ist die Ansteckungszeit und wann kann ich wieder ins soziale Leben zurückkehren? Nachdem Sie sich eine Erkältung eingefangen haben, sind Sie sehr schnell ansteckend: Während die Symptome meist erst nach 2 Tagen auftreten, können Sie andere Menschen schon kurz nach Ihrer Infektion anstecken.

In den folgenden 5 bis 7 Tagen sind Sie stark bis leicht infektiös – sobald die Symptome nachlassen, lässt auch die ansteckende Wirkung nach.

Nach 7 bis 10 Tagen sind Sie in der Regel nicht mehr ansteckend, wenn die Symptome komplett abgeklungen sind. Die Erkältung folgt einem typischen Verlauf. Allerdings können den einzelnen Phasen die Symptome von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich ausgeprägt sein.

Frau zeigt typischen Verlauf einer Erkältung und fasst sich wegen Kopfschmerzen an die Schläfen

Was passiert in den Erkältungsphasen?

Erkältung ohne Ansteckung?

Bei der Überlegung, ob eine Erkältung ohne Ansteckung möglich ist, können Sie beruhigt sein: Eine Erkältung ist nicht möglich ohne Ansteckung, da eine Erkältung mitsamt ihren Symptomen durch Viren übertragen wird. Nur wenn diese Viren in den Körper gelangen, können Sie sich mit einer Erkältung anstecken. Ein geschwächtes Immunsystem kann eine Ansteckung aber begünstigen – in unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie einer Erkältung vorbeugen.

Ansteckung vermeiden

Um eine Ansteckung anderer Personen so gut es geht zu vermeiden, legen wir Ihnen einige Verhaltenstipps ans Herz. Gehen Sie in jedem Fall auf Abstand und achten Sie verstärkt auf gute Hygiene. Selbst wenn Sie in der Lage sind zu arbeiten: Mit Halsschmerzen, Schnupfen und Husten sollten Sie nicht ins Büro gehen, sondern sich lieber in den eigenen vier Wänden in Ruhe auskurieren. Auch im Privatleben können Sie die Wahrscheinlichkeit reduzieren, andere mit Ihrer Erkältung anzustecken – eine besondere Herausforderung bei Haushaltsmitgliedern. Auch wenn es schwer fällt, den:die Partner:in nicht zu kuscheln und so bei der Genesung zu helfen: Abstand und gründliche Hygienemaßnahmen sind das A und O. Auf intensiven Körperkontakt sollten Sie nach Möglichkeit verzichten und vielleicht ein paar Tage auf dem Sofa schlafen.

Tipp: Denken sie daran, sich regelmäßig die Hände zu waschen, Oberflächen zu desinfizieren und benutzte Taschentücher direkt zu entsorgen.

Direkt wieder anstecken?

An Ihren eigenen benutzten Taschentüchern können Sie sich nach einer Erkältung in der Regel nicht direkt wieder anstecken, da Ihr Körper für eine gewisse Zeit gegen die auslösenden Erreger immun ist. Sind neue Viren im Spiel, die das Kind zum Beispiel aus der Kita mitbringt, können Sie sich aber auch direkt nach einer Erkältung erneut anstecken.

Kann man sich also bei einer Erkältung immer wieder gegenseitig anstecken?

Krankes Paar

Das lässt sich schnell beantworten: Solange keine neuen Viren auftauchen, sollte das Immunsystem mit den bereits bekannten und bekämpften Krankheitserregern fertig werden. Wenn Sie sich bei Ihrem:Ihrer Partner:in mit einer Erkältung angesteckt haben, ist es dementsprechend sehr unwahrscheinlich, dass die andere Person sich danach erneut bei Ihnen ansteckt. Sie sind also nicht in einem ewigen Erkältungskreislauf gefangen.

Häufig gestellte Fragen

Erkältungssymptome lindern und zuverlässig überwinden

  • Produktbild BoxaGrippal® Erkältungstabletten

    BoxaGrippal® Erkältungstabletten

    Zuverlässig dosiert, bewährt und praktisch für unterwegs.

  • Produktbild BoxaGrippal® Erkältungssaft

    BoxaGrippal® Erkältungssaft

    Schnellere Resorption, leicht zu dosieren und zu schlucken.

  • Produktbild BoxaImmun® Vitamine und Mineralstoffe

    BoxaImmun® Vitamine und Mineralstoffe

    Der Begleiter während und nach der Erkältung.