Sanofi

Erkältung oder Grippe: Was sind die Unterschiede?

Grippaler Infekt und Grippe klingen nicht nur sehr ähnlich, sie äußern sich auch durch ähnliche Symptome. In Geschwindigkeit und Heftigkeit ihres Auftretens zeigen sie aber große Unterschiede.

Woran erkennen Sie eine Erkältung?

Der grippale Infekt, im Volksmund auch Erkältung genannt, beginnt im Unterschied zu einer Grippe schleichend und zeigt einen typischen Verlauf. Die Symptome treten bei einem grippalen Infekt in einer bestimmtem Abfolge nacheinander auf: Es beginnt mit Halsschmerzen, gefolgt von Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, ggf. begleitet durch Fieber und zeitverzögert tritt oft noch Husten auf.

Wodurch unterscheidet sich die Grippe?

Die Grippe, auch Influenza genannt, beginnt hingegen plötzlich und Symptome wie Kopf-, Muskel-, Gelenkschmerzen und Husten zeigen sich zeitgleich und in starker Ausprägung. Die Symptome halten zudem länger als bei einer einfachen Erkältung üblich an. Eine Körpertemperatur über 38,5°C, das sogenannte Fieber ist typisch für eine Grippe und kann ebenfalls über mehrere Tage fortdauern, oft begleitet durch Schüttelfrost und einem starken Erschöpfungsgefühl. Ein weiterer Unterschied zu einem grippalen Infekt sind Symptome wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall. Mit einer jährlichen Grippeschutzimpfung kann man das Risiko, an einer Grippe zu erkranken, minimieren. Daher wird sie bestimmten Risikogruppen empfohlen.

Was ist eine Erkältung?

Selbsttest

Eher eine Erkältung oder doch eine Grippe? Machen Sie den Selbsttest!

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×